Das Kaninchen was den Kopf hoch trägt….

Gestern wurde uns “Lola” vorgestellt, ein Kaninchen, weiblich, unkastriert, 5 Jahre alt. Dem Besitzer war aufgefallen, das “Lola” den Kopf konstant hoch hielt und gestreckt. Zunächst nicht so gravierend scheinend, stellte sich das Kaninchen in der Praxis als typischer Notfall dar. Ein Röntgenbild führte es zu Tage, was so schon zu vermuten war: ”Lola” hatte deutlich sichtbare Probleme beim Atmen. Sie blähte die Nasenflügel, die Barthaare bewegten sich deutlich sichtbar mit jedem Atemzug, der Bauch wurde zur Unterstützung der Atmung mit benutzt. Im Röntgen zeigte sich ein deutlich vergrössertes Herz (dilatative Cardiomyopathie) und ein vollgelaufener, vorderer Lungenflügel (Wasser in der Lunge aufgrund der Herzschwäche). Wir haben einen Behandlungsversuch mit Herzmedikament und Entwässerung begonnen und warten auf ein Feedback wie es “Lola” nun geht.

Kommentare sind geschlossen.